abc-marderabwehr.de

Die Plage

Sollten Sie bisher noch keinen Marderschaden an Ihrem Fahrzeug gehabt haben, so müssten Sie doch ständig mit dieser Möglichkeit rechnen; hatten Sie aber bereits einen erkennbaren Besuch des neugierigen Tieres, so können Sie damit rechnen, daß weitere folgen werden, da der Marder gerne ein von ihm erkundetes „Schlupfloch“ (=der Motorraum Ihres Wagens!) mit einem Geruchsstoff markiert und sicher wieder zurückfindet. Stellen Sie Ihren Wagen zufällig im Revier eines „fremden“ Marders ab (das kann schon auf der anderen Straßenseite sein!), und schnuppert jener Marder die Markierungen seines Artgenossen, so gerät dieser derart in Wut, daß er u.U. beträchtlichen Schaden anrichtet — gerade an dem evtl. kurz zuvor ersetzten Neuteil... Die Beißwut der Nager mit ihren spitzen Zähnen macht dann nicht Halt vor wichtigen Funktionsteilen von Kraftfahrzeugen! Zerbissene Kühlschläuche bedeuten den Verlust der notwendigen Kühlerflüssigkeit, beschädigte Dichtungsmanschetten führen zu teuerem Ausbau umfangreicher Fahrzeugteile, freigebissene elektrische Leitungen können zu Kurzschluß und Brand führen (im Motorraum sind diese Leitungen teilweise nicht abgesichert!), leckende Benzinleitungen bilden Explosionsgefahr (z.B. in der Garage am Haus!) und angebissene flexible Teilstücke von Bremsleitungen können bei Bremsbelastung zum Ausfall der Bremsen führen — also gerade dann, wenn man sie braucht! Das sind nur einige Beispiele der uns bekanntgewordenen vielfältigen Schadensmöglichkeiten durch Marderverbiß...

Die Abhilfe

Doch jetzt können Sie Ihr Auto irgendwann und irgendwo unbesorgt abstellen: mit marderSTOP MS2040® erwerben Sie ein nützliches Zubehör, das den Gebrauchswert, vor allem aber den technischen Zustand Ihres Wagens bewahrt, denn von letzterem hängt direkt Leben und Gesundheit ab; Sie tragen somit zu Ihrer eigenen Sicherheit im Straßenverkehr bei. Unvorhergesehene Zeiteinbußen und finanzielle Verluste — und somit den Ärger, der durch Marder-Biß in zunehmenden Maße entsteht, können Sie nun zukünftig vermeiden. Zuverlässige Technik kann nicht billig sein, aber: sie ist immer noch billiger als ein abzuwendender Schaden!

Die Funktion

Urteilen Sie bitte selbst, ob es in eine Zeit zurückgehenden Tierbestandes und bedrohter Umwelt paßt, den Tieren mit Stromschlägen, Vergiften oder Vergasen beikommen zu wollen... marderSTOP MS2040® bedient sich einer humanen und umweltfreundlichen Methode, die die Tiere nicht verletzt, sondern lediglich ihre Neugier dämpft und deren Fluchtinstinkt anspricht (Forstleute empfehlen daher bereits das Gerät!): Nagetiere wie die Marder hören — ähnlich wie Hunde und Katzen — sehr gut im Ultraschall-Bereich, also dem Frequenzbereich, der oberhalb der menschlichen Hörfähigkeit liegt. marderSTOP MS2040® wurde daher so konzipiert, daß er in diesem Bereich charakteristische Warngeräusche hoher Stärke abgibt. Haustiere sind erfahrungsgemäß davon relativ unbeeinflußt; der Mensch hört oder spürt diese Art Schallwellen von Weitem nicht. Da das Gerät einen derart ausgeprägten Schallpegel abstrahlt, hören die Marder dieses ungewohnte Geräusch schon aus größerer Entfernung und merken bei evtl. Annäherung instinktiv, daß dieses Geräusch in Nähe Ihres Fahrzeugs stärker und damit für die Tiere unangenehmer wird — sie meiden daher den Motorraum Ihres Wagens: er ist also geschützt! Daß sich die Wildtiere an die Schockwelle gewöhnen, ist bei dem von uns angewandten Prinzip ausgeschlossen. marderSTOP MS2040® verbindet durch Intervallbetrieb zwei Extreme — tiefe Stille/plötzlich starker Warnschrei im Ultraschallbereich — miteinander zu einer wirkungsvollen Abschreckung, vollautomatisch und rund um die Uhr! Der inzwischen 29-jährige erfolgreiche Einsatz von marderSTOP MS2040® in derart abgesicherten Fahrzeugen im In- und Ausland bestätigt die Richtigkeit unseres Konzeptes!

Die Technik

Eine ausgeklügelte Schaltungstechnik zur Erzeugung der über 6000 Warnfrequenzen des marderSTOP MS2040® sorgt für sicheren, stetigen Betrieb auch bei größeren Temperaturschwankungen oder sogar bei sinkender Bordspannung. Die Strom-Aufnahme ist ab 0,16 mA unerreicht niedrig in der Scheuchpause und belastet Ihren Akku in der meisten Zeit somit kaum; daher kann das Gerät ständig in Betrieb bleiben. Die Stromversorgung erfolgt per Montage über das Chassis (Minus) und über einen einfachen Zuleitungsdraht (Akku, Plus) mit bereits integrierter Sicherung; der Einbau ist somit einfach und kann minutenschnell durchgeführt werden. Das Gerät ist zudem verpolungssicher, spritzwassergeschützt und funkentstört. Durch Stromentnahme ausgelöste Alarmanlagen oder Ultraschall-Abstands­melder werden nicht beeinflußt. marderSTOP MS2040® ist in allen Versionen auf optimale Schall-Leistung gezüchtet und benötigt keine Zusatz-Schallgeber. Bei den erweiterten Ausführungen können Sie zusätzlich über eine Anzeige die Scheuchphasen beobachten oder den Warnton mittels Test-Taste in den hörbaren Bereich versetzen oder sich sogar den Ladezustand Ihres Akkus anzeigen lassen. Optional ist eine Fernkontrolle/Fernbedienung des Gerätes vom Armaturenbrett aus möglich und es ist sogar u.a. als kombinierte Alarmsirene (Überfallmelder!) erhältlich! Die Anzeige der Scheuchphase ist so hell, daß deren Lichtblitze über rückseitige Licht-Reflexionen bereits auch optisch abschrecken! Neuartig — und allein von KONTEC angeboten — ist die im Bereich oder Zentrum des Schallgebers eingebaute superhelle, blitzweiß strahlende Leuchtdiode neuester Technologie, die durch ihr Aufflackern im frontalen Bereich die Scheuchwirkung auf ein Maximum treibt! Nach Einbau des Gerätes bleibt der Motorraum für Wartungsarbeiten frei zugänglich. marderSTOP MS2040® arbeitet mit der ungefährlichen Ultraschall-Methode und gibt keine Hochspannung frei.

Ihr Vorteil

„Vorsorgen ist besser, als das Nachsehen zu haben“ ist die Devise unserer Kunden, die rechtzeitig das Mittel gegen die Marderplage eingebaut und seitdem Ruhe haben. Auch Sie können sich nun für mehr Sicherheit durch marderSTOP MS2040® entscheiden!


Jetzt vorsorgen und kein Nachsehen haben!

Unsere Empfehlung: marderSTOP MS2040K-LX vom Technologieführer KONTEC


07.12.2016 · Kontakt · Impressum · © Copyright 2016 by KONTEC® · Designed by MATHEsoft®